Donnerstag , 26. Mai 2022
ANZEIGE: Home / Fun / Die große Welt der Podcasts: Was hat es mit dem Trend auf sich?

Die große Welt der Podcasts: Was hat es mit dem Trend auf sich?

Kaum ein Trend ist in den letzten Jahren so bemerkbar geworden, wie jener der Podcasts. Mit Sicherheit hatte es auch mit der Pandemie zu tun. Viele Menschen blieben in ihren eigenen vier Wänden und Künstler wie Personen des öffentlichen Lebens waren auf der Suche nach einer Plattform, mit der sie die Menschen auch außerhalb der Bühnen und Nachrichten erreichen können. Der Trend der Podcasts ist aber schon älter und besonders in Deutschland ist die Vielfalt der Genres beeindruckend. Aber was hat es damit eigentlich auf sich und warum sollte man selbst zum Fan werden?

Podcasts für jeden Geschmack und jeden Anspruch

Die Produktion von Podcasts ist in der Regel so einfach, wie man es sich nur vorstellen kann. Eine oder mehrere Personen setzen sich vor ein Mikrofon und unterhalten sich. Das kann wirklich nur eine einfache Unterhaltung ohne roten Faden sein oder es dreht sich um ein bestimmtes Thema, das hier aufgearbeitet wird. Genau hier liegt auch der Reiz für viele Zuhörer. Ein Podcast kann entspannt nebenher laufen. Ob nun beim aufräumen, bei der Fahrt in der Bahn oder auch im Auto oder wenn man die Wäsche am Wochenende erledigt. Es ist nicht nötig, der Diskussion mit voller Konzentration zu folgen, sondern es ist eine unterhaltsame Beschallung, die sich einfach mit anderen Aktivitäten verbinden lässt.

Ein weiterer Grund ist der einfache Zugang. Die Podcasts können mühelos auf jedem Gerät empfangen werden. Spotify fungiert in der Regel als einer der wichtigsten Dienstleister, in der Regel sind die entsprechenden Podcast-Folgen aber auch auf anderen Plattformen zu finden. Mit einem Klick laufen sie an und können auch dann gehört werden, wenn man eigentlich versucht einzuschlafen. Alles in allem ist es also die Vielfalt und die einfache Bedienung, der Umstand, dass die meisten Podcasts kostenlos sind und das breite Themenspektrum wichtige Gründe für diesen Trend, der auch aus den USA nach Deutschland gekommen ist.

Neue Form von Medienkonsum zeigt sich überall

Dass es eine ganz neue Form von Medienkonsum gibt, zeigt sich nicht alleine bei den Podcasts. Es ist nicht zuletzt die etwas hektische Welt, in der wir derzeit leben, dass die Leute eine kleine Flucht brauchen. Sich die Zeit zu nehmen, ein ganzes Buch oder auch nur die Tageszeitung zu lesen, erscheint wie ein unangebrachter Luxus. Das zeigt sich auch an der Beliebtheit von Plattformen wie Audible. Auch die App von Audible für Mac/Windows/Android ist heute auf vielen Geräten zu finden, weil es einfacher ist, sich ein Kapitel während der Bahnfahrt vorlesen zu lassen und dabei einfach abzuschalten anstatt selbst ein Buch zu lesen. Nicht zuletzt die vielen intuitiven Hörspiele tragen natürlich zu der Beliebtheit bei.

Gegenwärtig scheint der Trend für die Podcasts ein bisschen rückläufig. Viele Projekte werden wieder eingestellt. Das ist aber vor allem ein Zeichen der Überdehnung, die während der Pandemie stattgefunden hat. Am Ende wird es weiterhin eine hohe Zahl von qualitativ hochwertigen Podcasts zu den verschiedensten Themen geben, die man einfach und bequem anhören kann.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen