Dienstag , 1. Dezember 2020
ANZEIGE: Home / Ratgeber / Drucker streikt: kleine Ursache große Wirkung oder ernste Probleme?

Drucker streikt: kleine Ursache große Wirkung oder ernste Probleme?

Drucker sind ein Fossil aus einer vergangenen Epoche – sollte man meinen. Wer druckt im digitalen Zeitalter noch? Moderne Büros, Privatpersonen und Homeofficer kommen ohne Druck aus. Im engsten Sinne stimmt das sogar. Allerdings gibt es kaum noch reine Drucker. Sie passen sich den digitalen Veränderungen an und sind inzwischen Multifunktionsgeräte. Je nach Bedarf drucken, scannen, faxen sie und kommunizieren mit anderen Endgeräten. In Logistik-Unternehmen drucken sie Labels zur Kennzeichnung von Produkten. 3-D-Druck im privaten und gewerblichen Bereich ist immer stärker im Kommen. Die Printed Electronics (gedruckte Elektronik) in Autos, Fernsehgeräten und Displays erfordert ebenfalls eine neue Druckergeneration.

High-Tech-Drucker: großes Leistungsspektrum benötigt Support

Die modernen High-Tech-Drucker sind keine Individualisten. Sie sind verbunden mit Netzwerken. Das hat seine Vorteile und natürlich auch ein paar Nachteile. Sie sind relativ einfach von außen zu warten. Dadurch bieten sie ein Schlupfloch für Angriffe. Weist der Netzwerk-Drucker Sicherheitslücken auf, haben es Hacker leicht. Davon sind Firmen-Netzwerke ebenso betroffen wie ein privates WLAN-Netzwerk. Wer etwas unsicher ist, lässt sich professionell beraten, welcher Drucker und Schutz für die eigenen Anforderungen geeignet ist. Dabei geht es nicht nur um die Frage, ob Tintenstrahl- oder Laserdrucker. Das Leistungsspektrum bestimmt in der Regel, welches Gerät in Frage kommt. Damit steht schon mal die Ausstattung fest. Nun geht es noch um den technischen Support. Da High-Tech-Geräte in Unternehmen verlässlich funktionieren müssen, werden Serviceverträge abgeschlossen. Wird Toner benötigt, steht ein Wartungstermin an oder ist eine Druckerreparatur fällig, weiß der Servicepartner sofort Bescheid.

Druckerstreik: Ursachen und Fehlerbehebung

Der Drucker hat den Druckauftrag erhalten und macht nichts. Das bedeutet jedoch nicht gleich einen irreparablen Schaden oder eine Druckerreparatur. In den meisten Fällen hat der Ausfall eine kleine Ursache mit großer Wirkung. Oft hat er nur Verbindungsprobleme, ist offline oder reagiert nicht auf einen veralteten Treiber. Hat sich der Drucker „aufgehängt“, muss er nur eine Minute vom Netz. Ernste Probleme sind bei neueren Geräten eher selten. Dennoch kann es vorkommen, dass der Drucker gehackt wird. Für einen Angriff auf einen Netzwerk-Drucker genügt dem Hacker die IP-Adresse. Entschlüsselt er dann die richtige Sprache, kann er Dateien auslesen oder Passwörter eingeben. Er hätte schlimmstenfalls freien Zugang zum Firmennetzwerk. In Konzernen sind daher Drucker mit Programmen oder Administrator-Passwörtern vor Angriffen geschützt. Ist der Drucker gehackt, braucht das Unternehmen professionelle externe Hilfe.

5 häufige und leicht zu behebende Fehler:

Der beste Drucker kann seinen Dienst bei einfachen Fehlern versagen, wie beispielsweise:

1. Kein Papier: Bei häufigem Druck geht irgendwann das Papier aus. Einfach auf das Display am Drucker schauen, Papier nachfüllen – schon funktioniert der Druck wieder.

2. Gerät druckt nicht: In Firmennetzwerken haben Drucker unterschiedliche Funktionen (Archiv, Farbdruck, pdf-Ablage etc.). Zieldrucker wechseln, schon klappt es mit dem Ausdruck.

3. Druckergebnis mangelhaft: Bei Streifen oder verzerrten Buchstaben können die Düsen verstopft sein. In diesem Fall hilft eine Reinigung.

4. Drucker reagiert nicht auf Smartphone. Hier kann Bluetooth ausgeschaltet, WLAN nicht ausgewählt oder automatisches Einschalten deaktiviert sein. Alle möglichen Fehlerquellen überprüfen.

5. Drucker ist nicht ansteuerbar: Wird der Drucker im Netzwerk nicht gefunden, ist er eventuell nicht korrekt verbunden oder die USB-Buchse ist fehlerhaft. Umstecken oder komplett vom Strom nehmen und neu einstecken.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen