Freitag , 20. April 2018
Home / IT News / Angriffe auf 77000 Steam Nutzerkonten pro Monat

Angriffe auf 77000 Steam Nutzerkonten pro Monat

Sage und schreibe 77.000 Angriffe erfolgen pro Monat auf die Nutzerkonten von Steam Mitgliedern.

Der Steam Spiele Client

Der Spiele Client Steam, der damals eigentlich nur für Half-Live und Counterstrike genutzt wurde hat sich mittlerweile zu einer riesen Spieleplattform gemausert. Ganze Spielesammlungen von teilweise mehr als hundert spielen in einem Client, sind bei Gamern keine Seltenheit. Durch Aktionen wie der Herbst-Sale und der aktuell vor der Tür stehende Wintersale, mit dem ein oder anderem günstigen Schnapper,  lassen das Spiele-Inventar immer mehr wachsen.

Ingame kaufen und verkaufen

Viele der neuen Games verfügen ob einen Ingame Verkauf oder haben die Möglichkeit mit echtem Geld Gegenstände oder Gold Beziehungsweise Spielwährung zu kaufen um sich so einen Vorteil zu verschaffen oder einfach neue Level freizuschalten. Diese gekauften Vorteile oder eventuell auch im Spiel erspielten Vorteile lassen sich natürlich meistens auch wieder an weitere Gamer wieder verkaufen. Dafür gibt es dann wieder echtes Geld auf das Nutzerkonto gutgeschrieben. Wer erinnert sich nicht an den Begriff China Farmer… Dort wurde auch so der eine oder andere Euro verdient. Das ganze zieht natürlich auch die Kriminalität an, denn es geht um bares Geld, dass digital auf diversen Servern schlummert. In Sachen Sicherheit machen sich viele Nutzer des Steam Clients aber nicht besonders viele Gedanken. Oftmals sind die Passwörter relativ simpel und enthalten nur Buchstaben damit man sich es auch gut merken kann. Ein fataler Fehler wie etliche Nutzer jeden Monat  feststellen müssen. Es finden nämlich pro Monat 77.000 Angriffe auf Nutzerkonten statt und diese werden auch fast alle erfolgreich durchgeführt.
Die Nutzerkonten mit den digitalen Gütern werden regelrecht leer geräubert und die Beute entweder im Steam eigene Marktplatz gegen reales Geld getauscht oder auf dem  Schwarzmarkt , außerhalb des Steam Netzwerks auf diversen Internetseiten zu verkauf Angeboten.

Schutzfunktionen einrichten

Sie sollten sich definitiv schützen, wenn sie Geld in ihrem Steam Account liegen haben oder schon eine beträchtliche Sammlung an spielen angehäuft haben. Zumindest die Email Abfrage bei Änderungen in ihrem Account sollte aktiviert sein, damit diverse Hacker nicht einfach ihr Passwort ändern können. Eine erhöhte Sicherheit bietet die aktuelle Kampagne von Steam. Diese bittet die Nutzer ihre Handy Nummer zu hinterlegen, damit eine Abfrage oder Änderungen an den Datensätzen im Nutzerkonto per SMS Code bestätigt werden können. Diese Methode gilt als sicherer als die Email Variante.

 

Quelle: heise

Angriffe auf 77000 Steam Nutzerkonten pro Monat
4.3 (85.88%) 17 Bewertungen

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen