Dienstag , 21. Mai 2019
Home / Ratgeber / Event-Technologie Trends für 2019

Event-Technologie Trends für 2019

Event Veranstaltern stehen derzeit einige attraktive Möglichkeiten zur Verfügung, um Events zu planen und durchzuführen. Auf den Veranstaltungen selber lohnt es sich, technische Neuerungen zum Einsatz zu bringen, um für eine lockere, entspannte Atmosphäre zu sorgen. Erst durch die Nutzung der richtigen technischen Mittel werden Meetings, Messen oder Partys zum vollen Erfolg. Die Möglichkeiten diesbezüglich sind auch in diesem Jahr wieder mannigfaltig. Welche technischen Errungenschaften aktuell im Trend liegen, zeigt dieser Artikel.

Platz eins auf dem Technologiesektor: Virtuelle Realität (VR)

Dem Einsatz von VR sind kaum Grenzen gesetzt. Vielen Veranstaltungen wird mittels dieser neuen Technik virtuelles Leben eingehaucht. Mittels VR werden Teilnehmer beinahe mit in das Event hineingezogen. Sie fühlen sich nicht mehr nur als Zuschauer, sondern finden sich mittendrin in einer ‚fantastischen‘ Welt. In diesem Jahr gibt es wieder neue Geräte auf dem Markt, die für die Nutzung auf Veranstaltung noch bessere Ergebnisse liefern.

Die neuen VR-Geräte eignen sich optimal dafür, um bei Ereignissen als digitale Lösung zu dienen und um die Erlebnisse aller Teilnehmer zu verbessern. Im täglichen Leben ist es kaum möglich, Geschehnisse hautnah auf diese Art mitzuerleben, da der Zugriff auf VR nicht immer und überall gegeben ist. Die neuen VR-Headsets bieten Teilnehmern einer Veranstaltung dank 360-Grad-Ansichten und 3D-Bildern die Möglichkeit, sich mit der neuen Technologie zu beschäftigen. Damit tauchen sie an Orten und in Erlebnisse ein, die an ansonsten nicht frei zugänglich sind.

Darüber hinaus eignet sich innovative VR Technik optimal dafür, um für interaktive Vorführungen von Herstellerprodukten auf großen Messen eingesetzt zu werden. Einige Fabrikate wären, ohne den Einsatz von VR oft schwerer vor Ort zu integrieren. VR Technik ist außerdem die perfekte Möglichkeit, um Vorführungen oder Meetings in Hotels zu organisieren. Durch diese Technologie werden potenziellen Kunden abstrakte Dinge wie Reiseziele präsentiert. Darüber hinaus kommt die Technik in der Immobilienbranche zum Einsatz, um Traumobjekte vorzuführen, die ansonsten nicht in dieser Art vor einem breiten Publikum vorzeigbar wären.

Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) im Eventbereich

KI ist heute eines der Schlagwörter in der Veranstaltungstechnik – und das aus gutem Grund. Diese Technologie steht Verbrauchern seit Jahren durch Sprachaktivierung zur Verfügung. In jüngerer Zeit wurde sie zu einem Werkzeug, das Event-Stakeholder gerne als Teil ihrer Event-Technologielösungen für Kunden verwenden. KI hat die Personalisierung der Teilnehmererfahrung durch sinnvolle Interaktionen verbessert. Sie wird nun als Matching Engine verwendet, um Teilnehmer mit Aktivitäten und Erfahrungen zu verbinden, die mit ihren eigenen Interessen und Zielen für die Veranstaltung übereinstimmen.

Die Matching-Funktion ermöglicht eine effektivere Interaktion zwischen Teilnehmern, Ausstellern und Sponsoren, was diesen wiederum ermöglicht, die einzigartigen Interessen ihres Publikums besser zu verstehen. Das vertiefte Lernen durch KI, das auf Mustererkennung beruht, ermöglicht es den Event-Profis, vorauszusagen, welche logistischen Anforderungen an eine Veranstaltung hinsichtlich Crowd Control gestellt werden muss.

Falls zum Beispiel eine Plattform für künstliche Intelligenz in eine mobile Anwendung für eine Messe oder ein Netzwerkereignis integriert wird, ermöglicht das eine bessere Interaktion zwischen Anbietern und Teilnehmern. Dadurch erhalten Teilnehmer Vorschläge, die optimal auf ihre Interessen abgestimmt sind.

Mobile Anwendungen

In der Meeting- und Eventbranche steht die Bereitstellung von mobilen Anwendungen fast schon auf der Tagesordnung. Derzeit gibt es eine Vielzahl an Apps im Veranstaltungsbereich. Dadurch wird Veranstaltern eine breite Palette an anpassbaren Lösungen geboten, die für jede Art von Veranstaltung wie ebenso für Messen und Anwenderkonferenzen das Passende bieten. Mobile Apps stellen eine zentrale Informationsmöglichkeit für die Teilnehmer dar. Darüber wird Interessenten viel geboten, vom Zugriff auf die Agenda über das Anzeigen der Besucherlisten bis hin zu allgemeinen Veranstaltungsinformationen.

Mobile Apps bieten nicht nur wichtige Informationen, sondern sind darüber hinaus ebenfalls interaktiv. Sie ermöglichen es Unternehmen, Gamification wie Herausforderungen oder Ranglisten einzuführen, um die Veranstaltungsziele zu unterstreichen. Außerdem wird dadurch das Engagement der Besucher gesteigert. Das kann zu einem intensiveren Veranstaltungserlebnis führen. Mobile Apps sind zwar keine Neuheit, da sie bereits seit einiger Zeit ein Teil der Veranstaltungsstrategien sind. Neue Apps werden jedoch in diesem Jahr eine hervorragende Schlüsselrolle spielen.

Der Nutzen von Chatbots im Eventbereich

Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen in diesem Jahr hauptsächlich Chatbots, um mit ihrem Publikum zu kommunizieren, wann und wo immer sie wollen. In den letzten Jahren sind Chatbots im Veranstaltungsbereich häufiger geworden und ersetzen langsam stand-alone-Infostände bei Meetings, Veranstaltungen und Messen. Immer mehr Firmen erkennen die Vorteile der Verwendung von Chatbots als Teil ihrer Strategie für die Kundenbindung.

Ein Beispiel ist das Cosmopolitan Hotel in Las Vegas. Dort wird ein virtueller VIP-Host mit dem Namen Rose verwendet. Rose kann dank eines einprogrammierten Sinns für die Belange der Fragenden Empfehlungen für lokale Bars und Restaurants ausgeben. Dagegen werden die Gäste im Clarion Hotel in Amsterdam mit einem KI-fähigen Chatbot-Butler vertraut gemacht.

Bots fußen teilweise auf einem auf einem Amazon Echo basierenden Assistenten im Hotelzimmer.

Ausgestattet mit einigen Leistungsmerkmalen sollen Chatbots Gästen helfen, einen Teil ihrer Wünsche zu erfüllen. Das kann zum Beispiel die Taxibestellung sein oder das Herbeirufen des Zimmerservices. Des Weiteren eignet sich Bots zum Auffinden von Informationen oder dem Abrufen von internen Angeboten.

Quellen

  1. https://openairbar.ch/3d-zukunftsweisende-praesentationstechnik/
  2. https://business24.ch/2014/05/23/virtual-reality-2-0-wie-die-virtuelle-wirklichkeit-in-ihrem-unternehmen-ankommen-koennte/



Event-Technologie Trends für 2019
Artikel bewerten

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen