Dienstag , 17. Oktober 2017
Home / IT News / Windows 10 – Privatsphäre gefährdet. Richtig Schützen

Windows 10 – Privatsphäre gefährdet. Richtig Schützen

Windows 10 bezieht eine Menge Informationen aus ihrer Privatsphäre. Um dem ein wenig Einhalt zu gebieten, können sie schon bei der Installation diverse Rechte entziehen. Allerdings reicht das noch nicht vollkommen aus. Hier lesen sie was sie sonst noch unternehmen können um die Sammelwut von Windows 10 zu unterbinden.

Erster Schritt in Richtung Privatsphäre

Der erste Schritt in Richtung Schutz der Privatsphäre gegenüber Microsoft beginnt schon beim Installieren von Windows 10. Winken sie nicht einfach alles durch und klicken immer auf weiter. Wenn sie die Datenschutzbestimmungen hinsichtlich dem Schutz ihrer Privatsphäre ändern möchten, wählen sie bei der Installation Individuelle Installation durchführen. So gelangen sie auf die Seite der Datenschutzbestimmungen. Hier wählen sie alle Schieberegler ab von denen sie nicht wünschen, das diese Funktionen von Microsoft Daten von ihnen speichern und an Microsoft sendet. Sie können zwar auch nach der Installation die Datenschutzbestimmungen einsehen, allerdings lassen sich nachträglich nicht mehr alle Einstellungen durchführen.

Tool übernimmt manuelle Arbeit

Abhilfe schafft nachträglich nur noch der manuelle Eingriff per Registry oder sie lassen sich die Arbeit abnehmen und installieren das kleine Tool DoNotSpy10. Es handelt sich hierbei um kostenlose Freeware die, die unten aufgelisteten Features deaktiviert. Sie können bequem aus einer Liste auswählen welche Funktionen oder Dienste sie deaktivieren möchten. Das Tool wurde von px-coding geschrieben und fügt auch die nötigen Einträge in die Registry ein. Sie brauchen nur noch auf Apply drücken nachdem sie sich entschieden haben welche Dinge sie zulassen und welche sie nicht wünschen.

Download DoNotSpy10

 

  • Deaktiviere Telemetrie
  • Deaktiviere Biometrie
  • Deaktiviere Handschrift Datenweitergabe
  • Deaktiviere Handschrift Fehlerberichterstattung
  • Deaktiviere Anwendungs-Telemetrie
  • Deaktiviere Inventory Collector
  • Deaktiviere Steps Recorder
  • Deaktiviere Sperrbildschirm Kamera Einstellungen
  • Deaktiviere und Zurücksetzen von Cortana
  • Lokalisierung deaktivieren
  • Sensoren deaktivieren
  • Deaktiviere Web Suche
  • Deaktiviere Windows Media DRM Internetzugriff
  • Aktiviere Aufschieben von Upgrades
  • Deaktiviere App Benachrichtigungen
  • Deaktiviere Kennwort Anzeigen Schaltfläche
  • Deaktivieren und Zurücksetzen der Werbe-ID
  • Deaktiviere SmartScreen Filter für URLs
  • Deaktiviere Versand von Schreib-Informationen
  • Deaktiviere Zugriff auf Sprachliste
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Lokalisierung
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Kamera
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Mikrofon
  • Deaktiviere Kennenlernen
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Nutzerkonten-Info
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Kalender
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Nachrichten
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Drahtlose Verbindungen
  • Deaktiviere App-Zugriff auf Ungekoppelte Geräte
  • Deaktiviere Feedback Aufforderungen
  • Deaktivieren von Windows Update Verteilung
  • Deaktiviere Windows Update für andere Produkte
  • Deaktiviere WiFi Sense
  • Deaktiviere Windows Defender
  • Deaktiviere automatische Windows Updates
  • Deaktivere OneDrive
  • Deaktiviere Automatische Treiberupdates

Quelle: deskmodder

Artikelbildquelle: Windows 10 Screenshot

Windows 10 – Privatsphäre gefährdet. Richtig Schützen
3.9 (78.18%) 11 Bewertungen

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen