Sonntag , 8. Dezember 2019
Home / IT News / NSA hat Zugriff auf Facebook Server

NSA hat Zugriff auf Facebook Server

Laut dem NSA Whistleblower Edward Snowden soll der amerikanische Geheimdienst NSA Zugang zu den Servern von Facebook haben. Die Daten der Nutzer und alles was sie auf der sozial Media Plattform so schreiben kann von der NSA eingesehen werden. Der europäische Gerichtshof befasst sich aktuell mit diesem Fall. Die europäischen Richtlinien zum Datenschutz sind damit von Facebook untergraben worden. Der Beginn der Ermittlungen ist auf eine Klage des Österreichers Max Schrems und seiner Datenschutz Initiative europe-v-facebook zurückzuführen.

Datenspeicherung von Facebook in der EU

Die in Europa gespeicherten Facebook Daten in Irland werden teilweise oder sogar ganz an die USA übermittelt und dort gespeichert. Schrems beschwerte sich beim irischen Datenschutzbeauftragten über diese Missstände und berief sich dabei auf die Enthüllungen von Snowden. Der Datenschutzbeauftragte lehnte aber ab. Daraufhin hat Schrems das Urteil vom Jahr 2000 angefochten. Dies bescheinigte der USA einen ausreichenden Datenschutz. Ein Richter des EuGH hat die Enthüllungen Edward Snowdens aber als Beweis angesehen um das Urteil von damals erneut zu überprüfen.

Safe-Harbor Abkommen

Daten von EU Bürgern dürfen nämlich laut dem Safe-Harbor Abkommen nicht einfach so ins Ausland transferiert werden und dort massenhaft von Geheimdiensten eingesehen werden. Dies soll jetzt aber laut den Dokumenten von Edward Snowden der Fall gewesen sein.

NSA hat Zugriff auf Facebook Server
4.2 (83.33%) 6 Bewertungen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen