Mittwoch , 24. Januar 2018
Home / IT News / Shortnews – China Windows, ICQ is back

Shortnews – China Windows, ICQ is back

Shortnews vom April 2016: China bekommt eigens eine spezielle Version von Windows 10 — Der Textmessanger ICQ ist zurück und vereint PC und Smartphone

China bekommt eigens eine spezielle Version von Windows 10

Ein Software-Unternehmen aus China hat zusammen mit dem Betriebssystem-Hersteller Microsoft eine Version von Windows 10 entwickelt die weniger auf den Endbenutzer zugeschnitten ist. Diverse Apps wurden entfernt und Sicherheitsfunktionen integriert. Diese spezielle Windows Version heißt „Windows 10 Specially Provided Edition“ und wurde entwickelt, um auf den Rechnern der Regierung eingesetzt zu werden. Microsoft versucht mit einer Kooperation den China-Markt wieder zu gewinnen. Aktuell werden dort nämlich verstärkt Linux Versionen eingesetzt. Windows 10 SPE soll aber nicht nur für die Regierung in China eingesetzt werden. In den USA sollen damit ebenfalls die Rechner der Regierung betrieben werden.

Der Textmessanger ICQ ist zurück und vereint PC und Smartphone

Einigen älteren Nutzern unter ihnen dürfte der Textmessanger ICQ, der als Symbol eine grüne Blume hat, noch ein Begriff sein. Die Jüngeren Nutzer dürften ihn kaum noch kennen, da das Smartphone und deren Apps wie Threema, WhatsApp und die Sozialen Medien Größen Facebook und Twitter den damaligen Platzhirsch verdrängt haben. Das soll sich jetzt aber ändern. Es gibt eine neue Version von den neuen Besitzern. Die Mail.ru Group , die sich den Messanger gekrallt hat, verbessert nicht nur die optischen Details, sondern fügt noch einige neue Funktionen hinzu. So ist es Beispielsweise möglich Dateien von einer maximalen Größe von 4GB zu versenden und Video-Telefonate zu führen. Das Highlight ist aber die Kombinationen aus Handy und PC App. Die Kontakte werden, wie auch die Gespräche, mit beiden Clients synchronisiert. So kann der Nutzer ein Gespräch am heimischen PC starten und bei Bedarf auch unterwegs mit dem Handy weiterführen oder umgekehrt. Leider haben sich die Macher bislang nicht viele Gedanken um die Sicherheit und den Datenschutz gemacht. Die Verantwortung wird einfach komplett auf die Nutzer abgeladen und eine Verschlüsselung des Datenverkehrs ist bislang auch nicht verfügbar. Wenn die Entwickler in den Punkten noch nachbessern, dürfte der neu aufgelegte ICQ-Messanger konkurrenzfähig sein.

Quelle: Heise

Shortnews – China Windows, ICQ is back
3.7 (74.12%) 17 Bewertungen

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen