Donnerstag , 21. Oktober 2021
ANZEIGE: Home / Ratgeber / Was hinter einem Klick im Internet steckt

Was hinter einem Klick im Internet steckt

Das Internet ist der Ort, in dem sich die meisten Menschen befinden. Es ist zwar kein existierender Ort, sondern kann nur virtuell besucht und genutzt werden, aber trotzdem ist es fragwürdig, wenn der Gedanke aufkommt, dass sich viele Menschen mit dem virtuellen Ort gar nicht auskennen, aber trotzdem täglich nutzen.

Fast alle Menschen nutzen das Internet, schließen Abwicklungen ab, geben vertraute Daten an, aber wissen nichts darüber, wie das Internet in Wirklichkeit funktioniert.

Vielen Menschen ist dies auch egal, sie interessieren sich nicht für Datennutzung oder gehen mit dem Glauben in die Sache, dass es egal ist, was Leute über einen erfahren, da sie eh nichts zu verbergen haben.

Dieser Gedanke stimmt im weitesten Sinne, aber Daten werden auch für andere Zwecke genutzt.

Cookies beispielsweise zeigen die Interessen eines Internetnutzers auf, verfolgen den Verlauf und die eingegebenen Suchbegriffe, woraufhin ein Nutzerprofil erstellt wird. Dieses Nutzerprofil bekommt anschließend Werbung, das auf diese Grundlagen angepasst ist.

Viele Menschen, insbesondere ältere Menschen, wundern sich sehr oft, warum sie immer passende Werbung bekommen. Sie denken teilweise, dass etwas sehr beliebt ist und deshalb, ähnlich wie im Fernsehen, als Werbung angezeigt wird. Sie wissen aber nicht, dass diese Werbung personalisiert ist und dadurch eine höhere Wahrscheinlichkeit zum Kauf besteht.

Jeder Mensch hat irgendwann einmal auf eine dieser personalisierten Anzeigen geklickt und womöglich auch erworben. Das ist ganz normal, da Menschen sehr einfache Wesen sind und einfach zum Kauf ermutigt werden können.

Klicks im Internet

Jeder Klick im Internet ist ein Fußabdruck. Experten sprechen oft von dem virtuellen Fußabdruck, den jeder Mensch im Internet hinterlässt und dadurch verfolgbar ist. Dies ist wie gesagt nichts Schlimmes, außer dass dadurch personalisierte Werbung geschaltet werden kann.

Wenn jemand beispielsweise sich nach einer Paysafecard erkundigt, dann bekommt er spätestens einige Stunden oder Tage später Werbung zu diesem Thema.

Zum Beispiel gibt es dann in Werbungsfenstern Anzeigen zu ,,Paysafecard kaufen‘‘ und dazugehörige Topangebote.

Dies passiert bei jeglichen Produkten und Interessen. Manchmal ist es sogar so, dass E-Mails von anderen Onlineshops empfangen werden, die ebenfalls auf diese Informationen zugreifen.

Zum Teil ist das ein surrealer Gedanke, wenn darüber nachgedacht wird, wie vernetzt alles ist und wie einfach, schnell und problemlos so etwas stattfinden kann.

3.8/5 - (24 votes)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen