Sonntag , 29. Januar 2023
ANZEIGE: Home / Ratgeber / Serverschrank: Das gibt es zu beachten

Serverschrank: Das gibt es zu beachten

In Zeiten, in denen Daten das wichtigste sind, was wir haben, solltet ihr diese gut schützen. Das gilt für den privaten Gebrauch beim sicheren Surfen. Besonders wichtig ist der gewissenhafte Umgang mit diesem wertvollen Gut in Büros und Firmen. Ein Serverschrank kann dafür genau die richtige Lösung sein. Dieser schützt nicht nur die sensiblen Daten der Kunden, sondern auch die teure Hardware und Büroausstattung. Wer sich für einen Netzwerk- oder Serverschrank interessiert, sollte beim Kauf einiges beachten. Was genau, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Serverschränke
Serverschränke, Bild: Pixabay

Serverschrank oder Netzwerkschrank: Was ist das?

Bevor ihr alles Wichtige zum Kauf eines Serverschranks erfahrt, braucht es eine Begriffsdefinition. Bei einem Serverschrank handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Schrank. In einem Netzwerk- oder Serverschrank werden hauptsächlich technische Geräte gelagert. Um diese ausreichend zu schützen, ist ein Serverschrank gut gesichert. Außerdem entwickelt sich beim Betrieb technischer Geräte Wärme. Ein gewöhnlicher Holzschrank zur Unterbringung mehrere dieser Geräte kann deshalb zum echten Risiko werden. Aus diesem Grund ist ein Serverschrank gut belüftet und feuerfest. Die Begriffe Serverschrank und Netzwerkschrank werden simultan benutzt und stehen für Schränke, die auf die Lagerung von Hardware und sensiblen Daten ausgelegt sind.

Serverschrank: Darauf müsst ihr achten

Grundsätzlich ist es wichtig, einen Serverschrank so auszuwählen, dass er euren persönlichen Bedürfnissen gerecht wird. In einem Serverschrank könnt ihr diverse Dinge unterbringen. Dazu gehören

  • Router,
  • Server,
  • Rechner,
  • Steckdosenleisten und Netzteile,
  • Monitore,
  • Hubs,
  • Switches,
  • Speichereinheiten,
  • Bridges,
  • sowie Audio- und Videogeräte.

Natürlich könnt ihr euren Serverschrank beliebig bestücken. Abhängig davon gilt es, den perfekten Serverschrank zu finden. Die folgenden Parameter spielen dabei ein große Rolle.

Größe

Ein Serverschrank muss die richtige Größe haben. Er muss zum einen in einen bestehenden Raum passen und sich auch optisch gut integrieren. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass der Severschrank innen die richtige Größe hat. Es gibt verschiedene Hardware, welche in einem Serverschrank Platz finden muss. Je nachdem, wie große euer Router oder Server ist oder wie viele Steckdosenleisten und andere Geräte ihr in eurem Serverschrank unterbringen wollt, müsst ihr entsprechend auf die Größe achten.

Belüftung und Kühlung

Wie bereits erwähnt, bringt der Betrieb technischer Geräte eine nicht zu unterschätzende Wärmeentwicklung mit sich. Der Serverschrank sollte darauf vorbereitet sein. Je nachdem, wie viele Geräte ihr in eurem Serverschrank aufbewahrt, die dort vermutlich rund um die Uhr laufen, solltet ihr über eine Belüftung oder Kühlung nachdenken. Für geringe Belastung empfiehlt sich eine passive Kühlung. Dabei gelangt Luft durch Lüftungsschlitze in den Serverschrank, ohne die Sicherheit des Schranks zu beeinträchtigen. Einen Schritt weiter geht die aktive Kühlung. Ein Serverschrank mit aktiver Kühlung ist mit Ventilatoren ausgestattet und kann mehr Hitze bewältigen als eine passive Kühlung. Dabei steigt allerdings auch der Stromverbrauch. Wer Daten und Hardware gegen Beschädigung durch hohe Temperaturen schützen möchte, sollte überlegen, ob ein Klimatisierter Serverschrank die richtige Wahl ist.