Samstag , 21. Oktober 2017
Home / IT News / Shortnews – Windows Schleichwerbung, Steam Bitcoin

Shortnews – Windows Schleichwerbung, Steam Bitcoin

Shortnews vom Mai 2016: Microsoft schafft es mit Schleichwerbung in Nachrichtensendung — Steam Einkäufe demnächst mit Bitcoins bezahlen.

Microsoft und die unbeabsichtigte Schleichwerbung im TV

Nutzer von Windows 7 oder 8 dürfte diese Werbung bestens kennen. Poppt sie doch fast täglich auf dem heimischen Rechner auf. Gemeint ist die Aufforderung von Microsoft jetzt doch endlich mal zu Windows 10 zu Upgraden, weil es doch so viel besser ist als die alten Betriebssysteme. Die meisten Nutzer fühlen sich durch die Werbung aber eher genervt und bevormundet. So oder so ähnlich ging es auch einem Fernsehsender. Während der Wettervorhersage erschien Plötzlich mitten auf der Landkarte die Meldung von Windows 10. Die Wetterfee schmunzelte und für fort mit ihren Wetteransagen. Dem Sender dürfte diese ungewollte Schleichwerbung von Microsoft wohl nicht zum schmunzeln gebracht haben. Hier wird mit Sicherheit erstmal nach einem verantwortlichen für diesen dicken Patzer gesucht werden. Der Administrator kann sich sicherlich erstmal auf ein gehöriges Donnerwetter vom Chef gefasst machen. Zumindest wissen jetzt alle die es gesehen haben das auch das Fernsehen nicht von nervigen Werbeeinblendungen von Microsoft verschont bleibt.

Steam Einkäufe demnächst mit Bitcoins bezahlen

Schon längere Zeit kursierte das Gerücht, dass es bald die Möglichkeit geben soll, die gekauften Spiele von Steam mit sogenannten Bitcoins zu bezahlen. Steam ist ein Spieleclient für den PC bei dem sie auch direkt Spiele kaufen können. Diese wurden bisher per PayPal oder Kredikkarte bezahlt. Das Bitcoin Bezahlmodell ansich ist aber nicht neu. Diverse Onlineshops nutzen diese Bezahlmethode schon Jahrelang. Bitcoins sind im Prinzip nichts anderes als eine aneinander gereite Zeichenfolge die einen bestimmten Wert hat. Sie kann von einem Computer generiert werden. Auch sie können selbst Bitcoins mit ihrem Rechner generieren aber das lohnt sich nicht wirklich, da ihre errechneten Bitcoins nur einen sehr geringen Wert von 1-2 Cent haben. Da kostet der Strom meistens schon mehr um diesen einen Bitcoin zu berechnen.

Quelle: PC Games Hardware

Weitere IT-News

Shortnews – Windows Schleichwerbung, Steam Bitcoin
4.5 (90%) 6 Bewertungen

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen