Donnerstag , 19. April 2018
Home / IT News / Windows 10 – Konditionsänderung bei gratis Update

Windows 10 – Konditionsänderung bei gratis Update

Microsoft lockert die Bedingungen für das gratis Update auf Windows 10, das sie durchführen können wenn sie Besitzer einer Lizenz für Windows 7, 8 oder 8.1 sind.

Die Zahlen bei den Nutzern von Windows 10 steigen nicht mehr so stark wie zu Beginn des Release am 29. Juli 2015. Dies mag mehrere Gründe haben. Zum einen der Umgang mit dem Datenschutz der ja schon mehrfach durch die Medien ging und zum anderen die Optik die sich zum Zeitpunkt des Release noch stark an Windows 8 orientierte. Bei beidem wurde, oder wird immer noch nachgebessert. Allerdings sind wohl viele Nutzer noch verunsichert ob sie den Schritt zu Windows 10 wagen oder doch bei ihrem altbewährten Windows bleiben.

Windows 10 Installation vereinfacht

Microsoft versucht jetzt mit neuen Taktiken die Nutzer doch davon zu überzeugen auf Windows 10 umzusteigen. In Zukunft wird der Vorgang des gratis Update verändert. Umsteiger müssen sich ab sofort nicht mehr für ein Update vormerken lassen. Sie können direkt über die Windows eigene Updatefunktion mit der Installation beginnen oder, das von Microsoft extra bereitgestellte Tool (Media Creation Center) nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist eine saubere Neuinstallation über ein ISO Image, das sie ebenfalls mit dem Media Creation Tool von Microsoft erstellen können. Dies ging bislang nicht, da sie immer vorher erst ein Update durchführen mussten um den Computereigenen „Key“ zu erstellen. Erst nach diesem Prozess durften sie dann eine saubere Neuinstallation einleiten, die sich dann auch aktivieren ließ. Eine Step by Step Anleitung zur Erstellung einer Windows 10 DVD oder USB-Stick finden sie hier.

Windows 10 Popup

Es gibt auch gute Nachrichten für alle die jenigen, die definitiv bei ihrer jetzigen Windows Version bleiben möchten. Das teilweise doch sehr penetrante Popup, dass sie ständig nach dem Computerstart angezeigt bekommen lässt sich demnächst wohl deaktivieren. Es hat nur die Funktion sie daran zu erinnern, dass sie Windows 10 installieren können. Das muss nicht jeden Tag sein. Auf die Dauer wird es nämlich nervig dieses Popup immer wieder weg zu klicken. Das hat Microsoft wohl jetzt auch eingesehen. Es lässt sich demnächst komplett deaktivieren.

Aus illegal mach legal

Gute Nachrichten auch für Windows Nutzer die keine Lizenz besitzen, sprich ein illegal aktiviertes Windows 7 oder 8 auf ihrem Rechner installiert haben. Microsoft räumt auch ihnen ein Update auf Windows 10 ein. Somit wird eine ehemals illegale Windows Version zu einer legalen Windows 10 Version umgewandelt. Dieser Vorgang wird natürlich nicht umsonst sein. Das Update muss nach der Installation bezahlt werden. Die Home Version soll dann 135€ und die Pro Version 280€ kosten.

Quelle: PCMagazin

Artikelbildquelle: Windows 10 Screenshot

Windows 10 – Konditionsänderung bei gratis Update
4.1 (81.54%) 13 Bewertungen

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen