Dienstag , 21. November 2017
Home / Systemtweaks / Windows 10 – Systemdateien selbst reparieren

Windows 10 – Systemdateien selbst reparieren

Ihr System macht mal wieder Probleme  und will nicht so recht machen was es eigentlich soll? Das könnte an defekten oder beschädigten Systemdateien liegen.

Anzeichen dafür sind meist sporadische Abstürze, Neustarts oder Bluescreens mit kryptischen Fehlercodes. Sie können die einzelnen Dateien mit ein paar Befehlen wieder in den Ursprünglichen Zustand zurück versetzen. In dieser kurzen Anleitung möchte ich Ihnen Erklären, wie sie dabei vorgehen müssen um die Systemdateien zu reparieren.

Windows 10 Systemdateien selbst reparieren

  • Drücken Sie die Windows Taste und tippen cmd auf ihrer Tastatur
  • Öffnen sie die cmd.exe als Administrator
  • Geben Sie nacheinander folgende Befehle ein und bestätigen jeden jeweils mit der Enter-Taste.
DISM /Online /Cleaneup-Image / Scanhealth 

DISM /Online /Cleaneup-Image /Checkhealth

DISM /Online /Cleaneup-Image /Restorehealth

sfc /scannow

Nachdem sie alle Schritte ausgeführt haben , starten Sie den Rechner neu. Wenn die Fehlerursache eine defekte oder beschädigte Systemdateien gewesen sein sollte, dann müsste jetzt alles wieder wie gewohnt funktionieren.

Bei Anregungen, Fragen oder Fehler in der Anleitung schreiben Sie bitte in die Kommentare.

Weitere Systemtweaks und Hilfe finden sie hier

Quelle: PC Go

Artikelbildquelle: Windows 10 Desktop Screenshot

Windows 10 – Systemdateien selbst reparieren
3.9 (78.18%) 11 Bewertungen

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen