Donnerstag , 5. Dezember 2019
Home / Ratgeber / YouTube als Werbeplattform nutzen: So einfach ist das

YouTube als Werbeplattform nutzen: So einfach ist das

Wie erfolgreich ihre Idee eines Tages sein würde, hatten die YouTube-Gründer Jawed, Chad Hurley und Steve Chen wohl in ihren kühnsten Träumen nicht erwartet.

Wer ein Video auf YouTube hochladen möchte, kann das sowohl vom PC als auch von mobilen Endgeräten aus mit wenigen Mausklicks erledigen.Sehr viel besser kommt bei jüngeren Menschen dagegen ein authentischer Videoclip an, beispielsweise ein Spaziergang mit der Kamera durch ein Hotel.

Ganz einfach: Videos up- und downloaden

Wer ein Video auf YouTube hochladen möchten, kann das sowohl vom PC als auch von mobilen Endgeräten aus mit wenigen Mausklicks erledigen. PC-Besitzer müssen sich lediglich in ihr Konto auf YouTube einloggen und laden das Video dann über den entsprechenden Button hoch. Bevor der Upload erfolgt, bestimmt er noch, wie groß die Sichtbarkeit des Videos sein soll.

Ähnlich funktioniert dies mit den Apps auf Android- und iOS-Handys. Hier haben die User aber noch die Wahl, ob sie ein neues Video erstellen oder ein bereits erstelltes hochladen möchten.

Weil das Betrachten der Videos online einiges an Datenvolumen in Anspruch nimmt, bevorzugen es so manche User, die Videos von der Plattform downzuloaden und sich eine eigene Mediaplattform auf dem PC anzulegen. Das können sie mit dem YouTube Converter ganz einfach machen. Die User müssen lediglich den Link des Videos in das entsprechende Feld des Converters eingeben und festlegen, ob das ursprüngliche Dateiformat beibehalten oder abgeändert werden soll. Anschließend starten sie den Download und legen fest, wo das Video auf dem PC gespeichert werden soll.

Warum YouTube für erfolgreiche Werbung wichtig ist

Dass die Plattform so einfach zu bedienen ist, hat auch für Geschäftsleute einige Vorteile: Ist das Unternehmen zu klein, als dass sich eine professionelle Kampagne lohnen würde, können sie das Online-Marketing auch selbst übernehmen, wenn sie sich das nötige Basiswissen angeeignet haben. Denn genau darauf können auch kleine Unternehmen, beispielsweise Lokale oder Boutiquen nicht mehr verzichten. Der Grund: Mit klassischen Werbemitteln erreichen sie jüngere Kunden kaum noch oder gar nicht mehr. Diese vertrauen für ihre Kaufentscheidung nämlich Plakaten, Prospekten oder Zeitungsanzeigen nicht mehr. Schließlich wissen sie, dass sich das Unternehmen hier nur im besten Licht präsentiert.

Sehr viel besser kommt bei jüngeren Menschen dagegen ein authentischer Videoclip, beispielsweise ein Spaziergang mit der Kamera durch ein Hotel. Dadurch erfahren sie aus erster Hand, ob die schönen Versprechen aus der Werbung der Realität zumindest nahe kommen oder nicht.

YouTube als Werbeplattform nutzen: So einfach ist das
3.7 (74.29%) 7 Bewertungen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen