Dienstag , 21. November 2017
Home / IT News / Windows 10 – „fieser Trick“ beim Upgrade

Windows 10 – „fieser Trick“ beim Upgrade

Ein „fieser Trick“ von Microsoft versteckt sich in dem Upgrade-Fenster. Dieses Windows 10 Upgrade Fenster, dürfte jedem Nutzer von Windows 7 und 8 hinlänglich bekannt sein. Den Trick von Microsoft kennen sie aber garantiert noch nicht.

Ein „fieser Trick“ von Microsoft

Microsofts „fieser Trick“ soll noch mehr Nutzer auf die neue Plattform Windows 10 zu drängen. Das kleine Fenster, dass Nutzer von Windows 7 und 8 jetzt fast bei jedem Start des Rechners zu Gesicht bekommen, bringt einen Fallstrick mit sich. Der Arglose Nutzer geht erst einmal davon aus, dass durch das klicken auf das rote X das Upgrade untersagt wird. Dies ist aber leider nicht der Fall. Bei genauer Betrachtung fällt auf, dass Microsoft einen Termin für das Upgrade selbst bestimmt hat. Ändern Sie diesen Termin nicht, wird zum genannten Datum Windows 10 installiert. Sie müssen hier definitiv tätig werden. Mit dem X alleine verhindern Sie das automatische Upgrade nicht. Wenn sie sich weiter durchklicken, können sie ein eigenes Datum wählen oder das Upgrade ganz unterbinden.

Was passiert, wenn das Upgrade durchgeführt wird

Im schlimmsten Falle werden wichtige Daten überschrieben oder gelöscht, wenn beim Upgrade ein Fehler auftritt. Dies kann sogar soweit gehen, dass der ganze Rechner nicht mehr hochfährt und eine Neuinstallation des Betriebssystems von Nöten ist. Mir persönlich ist so ein Fall bekannt bei dem die Daten unwiederbringlich verloren gegangen sind. Dies ist natürlich äußerst ärgerlich, denn es waren auch Fotos dabei die nicht wieder zu beschaffen waren. Erinnerungen sind somit verloren gegangen. Sowas darf einfach nicht im Sinne eines Betreibers eines Betriebssystems sein. Nutzern eine neue Version einfach so unter zu jubeln nur damit der Marktanteil des neuen Betriebssystems weiter wächst.

Weitere Information zu Windows 10 finden sie hier.

Quelle: PC Games Hardware

Windows 10 – „fieser Trick“ beim Upgrade
3.3 (66.67%) 3 Bewertungen

Ein Kommentar

  1. Danke für die Info, wusste ich noch nicht. Unverschämt von Microsoft!

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen