Freitag , 18. August 2017
Home / Systemtweaks / Windows 7 Auslagerungsdatei richtig einstellen

Windows 7 Auslagerungsdatei richtig einstellen

Es ranken sich viele Mythen um dieses Thema und ich lese immer wieder auf diversen Internetseiten völlig verschiedene Meinungen wie die Auslagerungsdatei bei Windows 7 oder Windows 8 richtig eingestellt wird. Um hier mal ein wenig Klarheit rein zu bringen habe ich mich durch etliche quellen gelesen und alle relevanten Fakten hier zusammen getragen.

Fakten Fakten Fakten …

  1. Es gibt kein allgemeines richtig oder falsch, dass auf jeden PC zutrifft der mit dem Windows Betriebssystem arbeitet !
  2. Diverse Programme unter Windows brauchen eine Auslagerungsdatei, damit sie fehlerfrei arbeiten können!
  3. Es bringt nichts, wenn viel RAM im System verbaut ist (16GB und mehr), die Auslagerungsdatei komplett zu deaktivieren! Siehe Fakt 2.
  4. Die Auslagerungsdatei muss nicht doppelt oder dreifach so groß sein, wie die Größe des verbauten RAM!
  5. Komplettes verlegen der Auslagerungsdatei auf eine andere Festplatte, kann zu Instabilität führen!
  6. Windows braucht auf der Systempartition die Auslagerungsdatei (min.400MB)!
  7. Eine benutzerdefinierte Größe verringert die Rechenzeit, da die Datei nicht jedesmal von Windows angepasst werden muss!
  8. Die Datei auf 2 verschiedene Festplatten zu verteilen beschleunigt das System!
  9. Microsoft rät sogar zusätzlich eine eigene Partition für die Auslagerungsdatei anzulegen!

Windows 7 Auslagerungsdatei einstellen

Nach dem sie nun alle Fakten kennen, können sie nun unter Einbezug aller Einzelfakten ein Gesamtbild zusammen stricken. Dieses wäre dann die Einstellung die sie vornehmen.

  1. Da sie definitiv eine Auslagerungsdatei brauchen stellen sie auf der Systempartition 500MB fest ein. Da ich eine SSD als Systempartition benutze, sollte die Datei nicht so groß sein, da sie sonst die Lebensdauer verringert. Weitere Informationen zum Thema SSD finden sie in meinem Artikel über SSD Einstellungen.
  2. Da diese 500MB doch recht wenig sind, habe ich auf meiner 2ten Festplatte nochmal eine feste Größe von 12GB (12 000) definiert. Dies entspricht der empfohlenen Größe, die Microsoft bei jedem Rechner individuell angibt. Sie werden dort mit Sicherheit einen anderen Wert angezeigt bekommen.
    win7-auslagerungsdatei
    Quelle: Windows 7 Screenshot
  3. Diesen empfohlenen Wert tragen wir dann als festen Wert für die 2te Festplatte ein. Meine Systeme laufen damit stabil und zügig. Die Auslagerung auf eine extra dafür angelegte Partition auf einer 2ten Platte habe ich noch nicht getestet, steht aber für die nächste Installation auf der to do Liste.

Und so geht es bei Windows 7

  • Start –> Systemsteuerung und öffnen.
  • System und Sicherheit –>  System –> Erweiterte Systemeinstellungen.
  • Bei „Leistung“ auf Einstellungen klicken.
  • Den Reiter Erweitert auswählen und bei Virtueller Arbeitsspeicher auf „Ändern“ klicken.

Artikelbild: Microsoft

Windows 7 Auslagerungsdatei richtig einstellen
3.8 (75%) 24 Bewertungen

2 Kommentare

  1. Windows 7 Auslagerungsdatei richtig einstellen
    Mal richtig durchlesen und dann entdeckst du 2 Fehler!
    Fakt 9 und 6 wiedersprechen sich!!!!

  2. Danke dir. Da fehlte ein Wort. Ist berichtigt.

Kommentar verfassen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen